Aare Energie AG Aare Energie AG
Aare Energie AG
Solothurnerstrasse 21
4601 Olten, CH
+41 62 205 56 56
info@aen.ch
Menu

ZEV und Eigenverbrauchsoptimierung

ZEV (Zusammenschluss zum Eigenverbrauch)

Ein Zusammenschluss zum Eigenverbrauch, kurz ZEV, ist ein vertraglicher Zusammenschluss zwischen mehreren Parteien, die ihren selbst produzierten Solarstrom gemeinsam verbrauchen. Der ZEV besteht aus dem Eigentümer/Betreiber der PVA und mehreren Verbrauchern. Verbraucher in der ZEV können sowohl Stockwerkeigentümer als auch Mieter (nachfolgend Endverbraucher genannt) sein. Es können sich nicht nur Wohnungen im selben Haus, sondern auch aneinandergrenzende Grundstücke zu einem ZEV zusammentun. Der ZEV teilt sich einen Anschluss an das öffentliche Netz und tritt als juristische Person gegenüber dem lokalen Netzbetreiber auf. Über den Anschluss wird entweder überschüssiger Solarstrom in das Netz eingespeist oder bei Bedarf zusätzlicher Strom eingekauft. Nach Gründung des ZEV erhält die Gemeinschaft nur noch eine einzige Rechnung vom Netzbetreiber. Die Verteilung und Verrechnung der Kosten unter den Parteien erfolgt unter Einhaltung des (Miet-) Rechts durch den ZEV.

Grafik ZEV (002)

Unsere ZEV-Dienstleistungen

  • Beratung bzgl. ZEV (sowie EEA, PVA und Eigenverbrauchsoptimierung)
  • Planung Netzumbau innerhalb eines Areals mit Bestandesbauten
  • Rückbau nicht mehr genutzter Netzanschlüsse und Verstärkung des verbleibenden Netzanschlusses
  • Betrieb und Abrechnung der Übergangsmessung (sowie Produktionsmessung sofern EEA > 30 kVA)
  • Lieferung der zusätzlich benötigten Energie (auch für marktberechtigte ZEV > 100'000 kWh / Jahr)
  • Anahme überschüssiger, zurückgespeister Energie

Demnächst bei uns im Angebot: Unsere Komplettlösung für Ihre ZEV.

Aufgaben innerhalb des ZEV

  • Ein- und Ausbau sowie Betrieb eigener Messungen für die einzelnen Endverbraucher und die Produktion (sofern EEA > 30 kVA)
  • Jährliche Tarifberechnung
  • Mutationswesen
  • Rechnungsstellung und Inkasso innerhalb des ZEV
  • Ansprechperson für ZEV-Teilnehmer

Eigenverbrauchsoptimierung

Um den Eigenverbrauchsanteil zu erhöhen werden vermehrt Steuergeräte zur Eigenverbrauchsoptimierung eingesetzt, welche bei genügender Produktion der EEA vorhandene Stromverbraucher automatisch zuschalten. Vorzugsweise werden Verbraucher berücksichtigt, welche einen konstanten und hohen Stromverbrauch aufweisen (z.B. Wassererwärmer). Diese Zuschaltungen überscheiden sich teilweisemit den bestehenden Freigabezeiten des VNB bei diese Verbrauchern.

Um sowohl den stabilen und sicheren Netzbetrieb zu gewährleisten als auch den Wunsch der Prosumer nach einer Eigenverbrauchsoptimierung Rechnung zu tragen, wurden zu diesem Zweck zusätzliche Rundsteuerkommandos für das Anschlussmodell Eigenbedarfsdeckung eingeführt.

Die Schaltkontakte des Rundsteuerempfängers (RSE) Allgemein für die geschalteten Verbraucher sind immer in Serie und vor den Schaltkontakten der Eigenverbrauchsoptimierung anzuschliessen, unabhängig davon ob die Steuerung ein- oder mehrstufig auf Schütze im Hauptstromkreis oder auf die Steuerung des Verbrauchers einwirkt. Andere Anschlussvarianten, insbesondere Bypass-Schaltungen, welche die Schaltkontakte des RSE ausser Funktion setzen, sind verboten.