Aare Energie AG Aare Energie AG
Aare Energie AG
Solothurnerstrasse 21
4601 Olten, CH
+41 62 205 56 56
info@aen.ch
Menu

Herkunft

Erdgas mehrheitlich aus Westeuropa

Das in der Schweiz verbrauchte Erdgas wird zu rund 60 Prozent in EU-Ländern und Norwegen gefördert. 35 Prozent stammt aus Fördergebieten in Russland und der Rest aus verschiedenen anderen Regionen.

Die Schweiz beschafft ihr Erdgas zum einen über langfristige Importverträge, zum anderen vermehrt direkt an europäischen Handels- und Börsenplätzen. Diese werden für die Erdgas-Beschaffung immer wichtiger. Die Schweizer Erdgaswirtschaft hat Langfristverträge abgeschlossen mit grossen Lieferanten und Produzenten in Deutschland, den Niederlanden, Frankreich und Italien. Diese verfügen auch über grosse unterirdische Speicherkapazitäten. Die Schweizer Erdgaswirtschaft verfügt somit über ein breit abgestütztes Lieferanten-Portfolio. Beim Einkauf sind der Preis, die Bezugsflexibilität und die Liefersicherheit die wichtigsten Kriterien.

Biogas aus der Schweiz, Deutschland und anderen EU-Ländern

Das von der a.en in ihren Produkten gelieferte Biogas wird auf Zertifikatsbasis beschafft und stammt aus Produktionsanlagen in der Schweiz (Foto: Niedergösgen SO) und aus Anlagen in Deutschland und dem EU-Raum. Es erfüllt die Biogas-Grundsätze der Schweizer Gaswirtschaft, u.a.:

  • Herstellung aus organischen Abfällen (d.h. nicht aus speziell zu diesem Zweck produzierten nachwachsenden Rohstoffen).
  • Physische Einspeisung ins Erdgasnetz.
  • Zertifikatehandel und -überwachung via Biogasregister.
Biogasanlage Niedergösgen innen