Aare Energie AG Aare Energie AG
Aare Energie AG
Werkhofstrasse 2
4600 Olten, CH
+41 62 205 56 56
info@aen.ch
Menu

Erneut leichter Gaspreisanstieg ab 1. Januar 2023

20.12.2022

Die Gaspreise der a.en steigen ab 1. Januar 2023 um 1.5 Rp./kWh. 

Dank eines milden Herbstes konnten die Gaspreise im 4. Quartal 2022 konstant gehalten werden. Die Gasmärkte erleben aber weiterhin turbulente Zeiten. Die Wettereinflüsse bzw. die schwierig abschätzbare Kälteperiode, die zum Teil eingeschränkten Gaslieferungen aus Norwegen sowie die angestiegene Gasverstromung infolge geringer Winderträge haben wieder zu einem Anstieg der Preise geführt.

Die neuen Preise wirken sich auf die Rechnung aus. a.en empfiehlt deshalb, Massnahmen zum Energiesparen umzusetzen, so z.B. das Absenken der Raumtemperatur. Weitere Informationen zu Energiespartipps und zur aktuellen Versorgungslage finden Sie auf unserer Startseite www.aen.ch.

Das sagt der Preisüberwacher

Viele Haushalte und auch die Industrie müssen sich längerfristig auf höhere Gaspreise einstellen. Trotzdem stellt sich die Frage: Haben die Schweizer Gasversorger die Preise allenfalls gar übermässig erhöht?

Der Preisüberwacher Stefan Meierhans hat in den vergangenen Monaten verschiedene Tariferhöhungen geprüft und kommt zum Schluss, dass die Gaspreise okay seien: «Bis jetzt ist sogar fast das Gegenteil der Fall. »

Meierhans sagt weiter: «Vielerorts wurden die Reserven eingesetzt, um die Gaspreissteigerungen zu dämpfen. Es wurden keine übermässigen Gewinne realisiert und sogar darauf verzichtet. »

Quelle: SRF 1, 9.12.2022